Chiropraktik beim Hund. blog13

Mag. med. vet. Julia Eiter erklärt in der Vetpix auf der Ötztaler Höhe, am Beispiel ihrer Jimmy, wie Chiropraktik präventiv angewandt wird.

Die junge Tierärztin Julia Eiter hielt anlässlich von „1 Jahr Vetpix“ einen interessanten Vortrag über Chiropraktik beim Hund.

Landläufig kennt man das Thema Chiropraktik bei Menschen. Ganz ähnlich ist die Therapie auch bei Kleintieren, im Speziellen bei Hunden. Ein wesentlicher Unterschied ist jedoch, dass bei Hunden aufgrund ständig wiederkehrender Fehlhaltungen und -Bewegungen, sowie starken Belastungen z.B. bei Assistenz- oder Blindenhunden, die Chiropraktik auch präventiv angewandt werden kann. Auch unpassende Halsbänder und falsches Geschirr tragen dazu bei, dass Hunde in der Folge von Beschwerden therapiert werden müssen.

„Bewegung ist das Leben des Gelenkes“ – so beschließt Julia Eiter ihren Vortrag und erklärt in diesem Zusammenhang das koordinierte Ineinandergreifen der Tierärzte, der Physiotherapie und der Bildgebung (CT, MRT) für Kleintiere in der Vetpix. Detaillierte Befunde auf Basis der CT- oder MRT-Bilder kommen dann zum Tragen, wenn eine genaue Diagnose für eine gezielte Behandlung benötigt wird, weil bereits Schmerzen den Alltag des Hundes beeinträchtigen.

Terminvereinbarungen für ein Erstgespräch bei Vetpix mit Mag. med. vet. Julia Eiter unter Tel. 0676 7023668 oder unter info@vetpix.at

Vetpix feiert Geburtstag mit hochkarätigen Referenten. blog12

Gabi Berr, Dr. Peter Wassermann, Dr. Martin Konar, Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Henninger, Mag. med. vet. Rupert Wassermann, Dr. Manfred Lener, Radiologietechnologen Bianca Strigl und
Johannes Castelein

Vetpix, das Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik, auf der Ötztaler Höhe ist seit einem Jahr in Betrieb. MRT und CT für Hunde und Katzen – vor einem Jahr noch eine echte Überraschung – wird mittlerweile von vielen Kleintierfreunden als besondere Dienstleistung für gute Diagnostik geschätzt.

Anlässlich dieses Geburtstages fand am 8. Juni in der Vetpix eine Fachtagung für Tierärzte und Therapeuten statt. Zwei Größen der Veterinärdiagnostik, Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Henninger aus Wien und Dr. Martin Konar aus Italien wurden von GF und Tierarzt Rupert Wassermann eingeladen. Fachwissen vom Feinsten über die Diagnostik auf Basis von Ultraschall, Röntgen, CT- und MRT-Bilder boten dem Publikum spezifische Informationen für die Praxis.

Weiterlesen