Vetpix feiert Geburtstag mit hochkarätigen Referenten

Gabi Berr, Dr. Peter Wassermann, Dr. Martin Konar, Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Henninger, Mag. med. vet. Rupert Wassermann, Dr. Manfred Lener, Radiologietechnologen Bianca Strigl und
Johannes Castelein

Vetpix, das Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik, auf der Ötztaler Höhe ist seit einem Jahr in Betrieb. MRT und CT für Hunde und Katzen – vor einem Jahr noch eine echte Überraschung – wird mittlerweile von vielen Kleintierfreunden als besondere Dienstleistung für gute Diagnostik geschätzt.

Anlässlich dieses Geburtstages fand am 8. Juni in der Vetpix eine Fachtagung für Tierärzte und Therapeuten statt. Zwei Größen der Veterinärdiagnostik, Univ.-Doz. Dr. Wolfgang Henninger aus Wien und Dr. Martin Konar aus Italien wurden von GF und Tierarzt Rupert Wassermann eingeladen. Fachwissen vom Feinsten über die Diagnostik auf Basis von Ultraschall, Röntgen, CT- und MRT-Bilder boten dem Publikum spezifische Informationen für die Praxis.

Rupert Wassermann betont in der Diskussion, wie wichtig es ist Muskelrisse der Hinterextremität (z.B: M. gastrocnemius) von Rissen des vorderen Kreuzbandes zu unterscheiden, um so den Haustieren unnötige Operationen zu ersparen. Die genaue Diagnose dazu kann mit dem MRT von Vetpix schnell und gründlich ermittelt werden. Genauso kann man mittels MRT Meniskusrisse erkennen oder ausschließen und so den Patienten risikoreiche Gelenkseröffnungen bei Kreuzbandoperationen (TPLO/TTA) ersparen sowie den Heilungsprozess dadurch beschleunigen.

Diese zwei Beispiele zeigen uns und den Tierärzten in Tirol und den angrenzenden Länder, die mit Vetpix kooperieren, dass professionelle Tiermedizin mit CT und MRT ein völlig neues Niveau erreicht, so Dr. Peter Wassermann, Chef der St. Lukas Tierklinik.

Das erste Jahr, so die Vetpix-Radiologietechnologen Bianca Strigl und Johannes Castelein, war eine interessante Herausforderung. Nach der anfänglichen Justierung der Technik in Zusammenarbeit mit Siemens war besonders die Zusammenarbeit mit den Tierärzten, die stets von der hohen Auflösung der Bilder und den Detailinformationen darin überrascht waren, sehr abwechslungsreich und partnerschaftlich.

Das Vertrauen, das die Hunde- und Katzenbesitzer uns gegenüber erbringen ist für Gabi Berr, der Physiotherapeutin in Vetipx, große Bestätigung dafür, dass durch eine genaue Diagnostik auch eine gezielte Therapie erfolgen kann. Dies ist vor allem durch den Einsatz von Hydrotrainer und Low Level Laser Anwendungen möglich.

Um das Wissen stets auf dem neuesten medizinischen und technischen Stand zu halten, ist das ganze Team auf ständige Weiterbildung bedacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s