„Physiotherapie für Hunde“ war die Premiere der Vortragsreihe bei Vetpix

…. denn das eigentliche Problem sitzt sehr oft woanders, als man es sieht.

 

Die Premiere im Rahmen der Vetpix-Vortragsreihe war ein gelungener Abend. Die Lounge von Vetpix auf der Ötztaler Höhe war pünktlich um 19 Uhr voll besetzt. Hundefreunde und Kunden verfolgten interessiert den Ausführungen von Gabi Berr, der Hunde- und Kleintierphysiotherapeutin. Gabi, selbst Hundebesitzerin, könnte, wenn man ihren Ausführungen folgt, wohl mehrere Tage durchreden. Das kommt von der großen praktischen Erfahrung und der Vielfalt der Hundebeschwerden, die sie behandelt. Die Themen des Abends konzentrierten sich auf die Erkrankungen des Bewegungsapparates, die alltäglichen Belastungen in Freizeit und Sport sowie die Therapie bei Welpen, Junghunden und alten Hunden.

Weiterlesen

High-Tech-Diagnostik für Hunde und Kleintiere im Alpenraum ist eröffnet

20180601_VetpixInterneEroeffnung_28

Die Gesellschafter von Vetpix – Ärzte der medalp und der St. Lukas Tierklinik – mit dem Team von Vetpix rund um Mag. med. vet. Rupert Wassermann.

Am 1. Juni wurde für Hunde, Katzen und andere Kleintiere der erste MRT (Magnetresonanztomograph) und CT (Computertomograph) auf der Ötztaler Höhe – drei Minuten von der Autobahnabfahrt „Ötztal“ entfernt – eröffnet. Die von Tierärzten geleitete Firma „Vetpix“ – Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik- bietet erstklassige Befunde bei Verletzungen und Erkrankungen von Kleintieren. Das technische Setup ist einzigartig zwischen München und Bologna sowie zwischen Oberösterreich und Zürich. Im Einzugsgebiet von Vetpix leben über 650.000 Hunde und Katzen.

Weiterlesen

Erster MRT für Hunde und Katzen zwischen Zürich und Wien

_CT-Vetpix-Team_01.jpg

Diese Woche wurde für Hunde und Katzen der erste MRT (Magnetresonanztomograph) und CT (Computertomograph) auf der Ötztaler Höhe installiert. Die von Tierärzten geleitete Firma „Vetpix“ –  Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik – eröffnet im Juni und bietet modernste Diagnostik bei Verletzungen und Erkrankungen bei Kleintieren.

Der 17-tonnenschwere Siemens MRT „Magnetom C!“ überzeugt mit seinem Permanentmagneten durch ausgezeichnete Bildqualität. Die Magnetresonanztomographie und Computertomographie unterscheidet sich in keinster Weise von der Bildgebung für Menschen.

Der Vorteil der offenen Bauweise des MRTs bei Vetpix beruht auf der freien Zugänglichkeit zum Kleintier-Patienten. Modernste Computertechnologie und Softwarelösungen rekonstruieren die gewonnenen Bilddaten entsprechend rasch und präzise, um so eine genaue Diagnostik für den weiteren Behandlungsverlauf bei den Tierärzt/innen gewinnen zu können, und dies ohne jeglicher Strahlenbelastung. Die Bilddaten können sowohl von den Tierärzten als auch von den Kunden direkt in einem eigens dafür eingerichteten Intranet online abgerufen werden und stehen auch auf CD zur Verfügung.