Julia, die neue Tierärztin

Mag. med. vet. Julia Eiter

„Am Tag der Abschlussprüfung konnte ich mein Glück kaum fassen!“, so Julia Eiter, die neue Tierärztin in der St. Lukas Tierklinik und  Mitarbeiterin von Vetpix. Mehr vom Glück – nach einer Rückschau, die Julias Werdegang beschreibt.

Mehr vom Glück – nach einer Rückschau, die Julias Werdegang beschreibt.  

2011: Matura am BRG Imst und Beginn des Studiums für Veterinärmedizin in Wien, das Julia im Jahr 2014 aufgrund einer Trümmerfraktur teilweise im Rollstuhl fortsetzte.

2016-2017: Praktika in der Pferdeklinik Tillysburg (Oberösterreich), sechs Wochen in Kanada und in der Pferdeklinik Gnadenwald. Das „ganz große“ Praktikum absolvierte Julia in der St. Lukas Klinik im Pitztal, unter ihren Lehrmeistern Dr. Peter Wassermann und Mag. Rupert Wassermann. Hinzu kamen Spezialausbildungen für Kleintiere, Reptilien, Vögel und Chiropraktische Ausbildung für Hunde und Pferde in Sittensen, in der Nähe Hamburg.

Weiterlesen

„Physiotherapie für Hunde“ war die Premiere der Vortragsreihe bei Vetpix

…. denn das eigentliche Problem sitzt sehr oft woanders, als man es sieht.

 

Die Premiere im Rahmen der Vetpix-Vortragsreihe war ein gelungener Abend. Die Lounge von Vetpix auf der Ötztaler Höhe war pünktlich um 19 Uhr voll besetzt. Hundefreunde und Kunden verfolgten interessiert den Ausführungen von Gabi Berr, der Hunde- und Kleintierphysiotherapeutin. Gabi, selbst Hundebesitzerin, könnte, wenn man ihren Ausführungen folgt, wohl mehrere Tage durchreden. Das kommt von der großen praktischen Erfahrung und der Vielfalt der Hundebeschwerden, die sie behandelt. Die Themen des Abends konzentrierten sich auf die Erkrankungen des Bewegungsapparates, die alltäglichen Belastungen in Freizeit und Sport sowie die Therapie bei Welpen, Junghunden und alten Hunden.

Weiterlesen

Erfolgreicher „Tag der offenen Tür“

DSC_0124

GF Mag. Rupert Wassermann und die Radiologin Bianca Strigl im Gespräch mit interessierten Kunden und Kollegen.

Im Juni wurde Vetpix auf der Ötztaler Höhe eröffnet. Das Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik mit MRT und CT sowie Physiotherapie für Hunde, Katzen und Kleintiere bietet ein einzigartiges Angebot zur verbesserten und präziseren Behandlung bei besonderen gesundheitlichen Problemen.
Anfang September wurde nun im Rahmen vom „Tag der offenen Tür“ Vetpix der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Über 100 interessierte Kleintierbesitzer haben das architektonisch, technisch und funktionell hochmoderne Institut besucht und den ganzen Tag über mit dem Tierarzt und Geschäftsführer Mag. Rupert Wassermann, den Tierärztinnen und dem Team von Vetpix diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Weiterlesen

Erster MRT für Hunde und Katzen zwischen Zürich und Wien

_CT-Vetpix-Team_01.jpg

Diese Woche wurde für Hunde und Katzen der erste MRT (Magnetresonanztomograph) und CT (Computertomograph) auf der Ötztaler Höhe installiert. Die von Tierärzten geleitete Firma „Vetpix“ –  Institut für bildgebende Kleintierdiagnostik – eröffnet im Juni und bietet modernste Diagnostik bei Verletzungen und Erkrankungen bei Kleintieren.

Der 17-tonnenschwere Siemens MRT „Magnetom C!“ überzeugt mit seinem Permanentmagneten durch ausgezeichnete Bildqualität. Die Magnetresonanztomographie und Computertomographie unterscheidet sich in keinster Weise von der Bildgebung für Menschen.

Der Vorteil der offenen Bauweise des MRTs bei Vetpix beruht auf der freien Zugänglichkeit zum Kleintier-Patienten. Modernste Computertechnologie und Softwarelösungen rekonstruieren die gewonnenen Bilddaten entsprechend rasch und präzise, um so eine genaue Diagnostik für den weiteren Behandlungsverlauf bei den Tierärzt/innen gewinnen zu können, und dies ohne jeglicher Strahlenbelastung. Die Bilddaten können sowohl von den Tierärzten als auch von den Kunden direkt in einem eigens dafür eingerichteten Intranet online abgerufen werden und stehen auch auf CD zur Verfügung.